• pdfAntrag_Beratungshilfe.pdf Mit diesem Antrag und Belegen zu Einkommen und Ausgaben können Sie bei dem für Ihren Wohnort zuständigen Amtsgericht Beratungshilfe für die außergerichtliche Beratung beantragen. (599 KB)
  • pdfAntrag_Prozesskostenhilfe_-_Fragebogen_persoenliche_und_wirtschaftliche_Verhaeltnisse.pdf Bitte reichen Sie den Antrag vollständig ausgefüllt, unterschrieben und mit Belegen zu Einkommen und Ausgaben herein. Damit können wir für Sie im Prozess Prozesskostenhilfe (PKH) beantragen. Bitte beachten Sie, dass im Rahmen der PKH nur die Gerichtskosten (einschließlich Zeugen- und Sachverständigenkosten) sowie unsere Kosten übernommen werden. Nicht übernommen werden die Kosten des gegnerischen Rechtsanwalts wir im Prozess unterliegen. (2 MB)
  • pdfArbeitsbescheinigung____312_SGB_III.pdf Vom Arbeitgeber auszufüllende Bescheinigung für den Bezug von Arbeitslosengeld. (799 KB)
  • pdfFragebogen_der_Justiz_zum_Nachlasswert__Justiz_NRW_.pdf In Nachlasssachen werden die Kosten nach dem Wert des Nachlasses berechnet. Der Fragebogen dient der Ermittlung dieses Wertes. (526 KB)
  • pdfFragebogen_der_Justiz_zum_Versorgungsausgleich__Justiz_NRW_.pdf Fragebogen für die Ermittlung der wesentlichen Umstände zur Berechnung des Versorgungsausgleichs. (248 KB)
  • pdfVerteidigervollmacht.pdf Vollmacht für die Verteidigung ist Strafverfahren und Bußgeldverfahren (= Ordnungswidrigkeiten-Verfahren oder kurz "OWi-Verfahren"). (173 KB)
  • pdfVollmacht_gerichtliche_und_aussergerichtliche_Vertretung_-_Geldempfangsvollmacht.pdf Vollmacht für die Vertretung in allen anderen Verfahren als Straf- und Bußgeldverfahren, also zivilrechtliche Streitigkeiten, Schadensersatz, arbeitsrechtliche Streitigkeiten, sozialrechtliche Streitigkeiten, verwaltungsrechtliche Streitigkeiten. (392 KB)
  • pdfZeugenentschaedigungverzichtserklaerung.pdf Zeugen haben auch in Zivilstreitigkeiten Anspruch auf Entschädigung. Gerichte machen die Ladung von Zeugen regelmäßig davon abhängig, dass die Parteien des Rechtsstreits einen Vorschuss für die Zeugenentschädigung leisten. Der Zeuge kann auf die Entschädigung verzichten. (5 KB)
  • pdfSchweigepflichtentbindung.pdf Wir benötigen die Schweigepflichtentbindung, um insbesondere von Ärzten und sonstigen Behandlern sowie Krankenversicherern Behandlungsunterlagen anzuforden. Diese werden zum Nachweis von Verletzungen und Verletzungsfolgen zur Durchsetzung ihrer ggf. bestehenden Ansprüche gebraucht. (145 KB)